Hinweis

Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie dieses, um den Test durchzuführen.

Bearbeitungsstand

Aktuelle Frage: 0/28

  

Sie benötigen 75% richtige Antworten zum Bestehen der Prüfung. Sie haben 0% der Fragen richtig beantwortet.

[2006/1 - ] 9] Einfachauswahl

Welche Aussage trifft zu?

Die „systematische Desensibilisierung“ ist eine Technik aus der:

    [F 20. Prüfungsklausur] 25) Einfachauswahl

    Einfachauswahl

    Was versteht man unter Pavor nocturnus?

      [F 18. Prüfungsklausur] 20) Mehrfachauswahl

      Mehrfachauswahl

      Welche der folgenden Aussagen zur psychotischen Störung Alkoholhalluzinose treffen zu?

      Wählen Sie zwei Antworten!

        [F 09. Prüfungsklausur] 18) Einfachauswahl

        Einfachauswahl

        Welche Aussage zur Panikstörung ist zutreffend?

          [2006/1 - ] 7] Einfachauswahl

          Welche der genannten Erkrankungen bringt das größte Risiko mit sich, an der Erkrankung zu sterben?

            [F 13. Prüfungsklausur] 27) Einfachauswahl

            Einfachauswahl

            Verschiedenste körperliche Symptome werden von einer Patientin berichtet, obwohl ausreichende organische Befunde nicht nachweisbar sind.

            Welche der folgenden diagnostischen Kriterien (nach ICD-10) gelten für eine Somatisierungsstörung?

              [F 13. Prüfungsklausur] 26) Mehrfachauswahl

              Mehrfachauswahl

              Wählen Sie zwei Antworten!

              Bei einer manischen Episode stehen folgende Symptome im Vordergrund:

                [2008/1 - ] 13] Einfachauswahl

                Welche Aussage trifft zu?

                Die Panikstörung, auch als „episodisch paroxymale Angst“ bezeichnet,

                  [F 12. Pfrüfungsklausur] 6) Einfachauswahl

                  Einfachauswahl

                  Was ist ein erweiterter Suizid?

                    [F 15. Prüfungsklausur] 23) Einfachauswahl

                    Einfachauswahl

                    Welche Aussage zur sozialen Phobie trifft zu?

                      [2008/1 - ] 17] Aussagenkombination

                      Welche der folgenden Aussagen zum Suizid trifft (treffen) zu?

                      1. Der Betroffene sollte nicht auf einen geplanten Suizid angesprochen werden.
                      2. In Deutschland liegt der Suizid an Rang 2 der Todesursachen.
                      3. Zu den Risikogruppen zählen alleinlebende Patienten ohne enge familiäre Bindung.
                      4. Wer einmal einen Suizidversuch unternommen hat, wird dies nie wieder tun.
                      5. Lehnt ein Suizidgefährdeter eine Behandlung ab, so muss dies akzeptiert werden.

                      [2007/1 - ] 13] Einfachauswahl

                      Welches Symptom ist am ehesten typisch für eine depressive Episode?

                        [2008/2 - ] 4] Aussagenkombination

                        Bei einer drogeninduzierten Psychose können folgende Symptome auftreten:

                        1. starke Angst
                        2. Leibmissempfindungen
                        3. Verfolgungserleben
                        4. Ekstase
                        5. dranghafte Geschäftigkeit

                        [F 09. Prüfungsklausur] 4) Einfachauswahl

                        Einfachauswahl

                        Welcher Krankheit kann eine durch eine hormonelle Störung verursachtes Psychosyndrom (endokrine Störung) am ehestens zugerechnet werden?

                          [2006/1 - ] 22] Aussagenkombination

                          Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

                          Bei der verhaltenstherapeutischen Behandlung von chronischer Insomnie (Schlaflosigkeit)

                          1. werden schlaffördernde Verhaltensweisen verstärkt
                          2. wird der Patient angehalten, im Bett zu bleiben, während er wach liegt
                          3. wird der Patient angehalten, möglichst lange zu schlafen
                          4. wird Gedankenstopp eingesetzt
                          5. vermindert Entspannungstraining die körperliche Übererregung

                          [F 13. Prüfungsklausur] 28) Mehrfachauswahl

                          Mehrfachauswahl

                          Wählen Sie zwei Antworten!

                          Welche der folgenden Symptome zählen zur Negativsymptomatik einer Schizophrenie?

                            [2005/1 - ] 3] Aussagenkombination

                            Welche der folgenden Aussagen zur Gesprächstherapie nach Rogers trifft (treffen) zu?

                            1. Interpretationen des Verhaltens des Klienten durch den Therapeuten sind auf jeden Fall angemessen
                            2. Der Therapeut muss Kongruenz/Echtheit zeigen
                            3. Der Therapeut muss Empathie zeigen
                            4. Der Therapeut soll seinem Patienten Ratschläge und Empfehlungen bezüglich seines Verhaltens geben
                            5. Der Therapeut muss Wertschätzung/Akzeptanz zeigen

                            [F 02. Prüfungsklausur] 19) Mehrfachauswahlaufgabe

                            Mehrfachauswahlaufgabe

                            Wählen Sie drei Antworten!

                            Für die posttraumatische Belastungsstörung (nach ICD 10) gilt:

                              [2004/2 - ] 27] Aussagenkombination

                              Welche der folgenden Aussagen über die Inhalte psychoanalytischer Einzeltherapien bei neurotischen Patienten sind zutreffend:

                              1. Einüben von Entspannungstechniken
                              2. Systematisches Einüben von Verhaltensmustern, wie Selbstbehauptung oder Kontaktfähigkeit
                              3. Bearbeitung der persönlichen Beziehung zwischen Patient und Therapeut
                              4. Kennenlernen von bis dahin unbewussten Persönlichkeitsanteilen
                              5. Einblick gewinnen in die eigene Gefühls- und Wunschwelt

                              [F 27. Prüfungsklausur] 20) Mehrfachauswahl

                              Welche der folgenden Aussagen zur rechtlichen Betreuung treffen zu?


                              Wählen Sie zwei Antworten!

                                [2005/2 - ] 11] Aussagenkombination

                                Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?

                                Symptome der Schizophrenie (nach ICD-10) sind:

                                1. Die Bewusstseinsklarheit und die intellektuellen Fähigkeiten sind immer beeinträchtigt
                                2. Schizophrene Störungen können durch inadäquate oder verflachte Affekte gekennzeichnet sein
                                3. Einschiebungen in den Gedankenfluss
                                4. Kommentierende oder dialogische Stimmen, die über den Patienten sprechen
                                5. Suggestibilität (leichte Beeinflussbarkeit durch andere Personen)

                                [F 24. Prüfungsklausur] 27) Aussagenkombination

                                Welche der folgenden Aussagen treffen zu?




                                Manische Symptome können gekennzeichnet sein durch:

                                1. Gereiztheit

                                2. Euphorische Stimmungslage

                                3. Konzentrationsstörungen

                                4. Assoziationslockerung

                                5. Fremdaggressives Verhalten

                                  [2005/1 - ] 15] Aussagenkombination

                                  Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

                                  Merkmale der sog. „voll funktionsfähigen Person“ („fully functioning person“) nach Rogers sind:

                                  1. Unverzerrte Realitätswahrnehmung und reife, befriedigende soziale Interaktionen
                                  2. Offenheit gegenüber Erfahrungen
                                  3. Totale Übereinstimmung von Selbstbild und Idealbild
                                  4. Wertschätzung des eigenen Selbst
                                  5. Übereinstimmung von Selbstbild und Erfahrung

                                  [F 16. Prüfungsklausur] 6) Mehrfachauswahl

                                  Mehrfachauswahl

                                  Welche der folgenden Aussagen zur Therapie der Alkoholkrankheit treffen zu?

                                  Wählen Sie zwei Antworten

                                    [F 28. Prüfungsklausur] 2) Aussagenkombination

                                    Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?




                                    Typisch für das alkoholbedingte Delirium tremens ist/sind:







                                    1. Der Zustand hält gewöhnlich über Wochen an.

                                    2. Verwirrtheit, motorische Unruhe und Halluzinationen.

                                    3. Beginn nach Absetzen des Alkohols.

                                    4. Es kann auch während einer Periode des schweren Trinkens beginnen.

                                    5. Eine Bewusstseinstrübung tritt nicht auf.

                                      [F 07. Prüfungsklausur] 12) Einfachauswahl

                                      Einfachauswahl

                                      Welche Aussage gilt bezüglich der affektiven Störungen

                                        [2007/1 - ] 2] Aussagenkombination

                                        Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

                                        Charakteristisch für Phobien sind:

                                        1. Verdrängung umschriebener Impulse.
                                        2. Verschiebung als Abwehrmechanismus.
                                        3. Vermeidung der angstbesetzten Situation.
                                        4. Körperliche Symptome werden während des Angstanfalls nicht beobachtet.
                                        5. Im Alter Zunahme der Symptome.

                                        [F 01. Prüfungsklausur] 26) Aussagenkombination

                                        Aussagenkombination

                                        Ein Patient mit bekannten rezidivierend schweren depressiven Episoden nimmt Lithium ein und erleidet eine Lithiumintoxikation. Anzeichen für eine Lithiumintoxikation können sein:

                                        1. zerebrale Krampfanfälle (Senkung der Krampfschwelle)
                                        2. grobschlägiger Tremor
                                        3. Ataxie, Dysarthrie (Störung der Sprachfunktion)
                                        4. bulimische Heißhungerattacken
                                        5. Übelkeit und Diarrhö